Banner_Herzenswunschmobil__1920-640.jpg DRK Schopfheim
DRK Herzenswunsch-MobilDRK Herzenswunsch-Mobil

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Sozialer Service
  3. DRK Herzenswunsch-Mobil

DRK Herzenswunsch-Mobil

Kontakt

Simon Redling 07621 / 1515-25

E-Mail: s.redling@drk-loerrach.de

Wir haben es uns mit unserem DRK Herzenswunsch-Mobil zur Aufgabe gemacht, in der letzten Lebensphase schwerkranker Menschen ihnen einen Wunsch zu erfüllen. Ein Besuch bei Familienangehörigen, eine Fahrt an einen Ort, mit dem besondere Erinnerungen verbunden sind oder den man gerne noch besuchen möchte, Wünsche, die durch uns möglich gemacht werden können. Zur Erfüllung des Wunsches sind zumeist neben den geeigneten Fahrzeugen auch Kenntnisse im Umgang mit schwer erkrankten Menschen erforderlich. Im DRK Kreisverband Lörrach e.V. verfügen wir über diese grundlegenden Voraussetzungen und können diese je nach Notwendigkeit um weitere Fachkräfte erweitern.

Die Erfüllung eines solchen Wunsches wird durch ehrenamtliches Engagement getragen und ist für den Wunschempfänger kostenfrei. Entstehende Kosten werden durch Spenden und Fördermittelbeiträge getragen. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, die uns bei diesem Projekt unterstützen.

Wie kann der Wunsch bei uns eingereicht werden?

Die Anfrage zur Erfüllung eines Herzenswunsches erfolgt mittels eines Dokuments, welches wir nachfolgend für Sie als Download hinterlegt haben. Nach der Wunschanmeldung entscheidet ein Organisationsgremium, ob der Wunsch erfüllt werden kann. Ein Arzt des Organisationsgremiums setzt sich dazu auch mit dem Hausarzt des Patienten in Verbindung und bespricht die medizinischen Belange. Sollte nichts einer Wunscherfüllung entgegenstehen, organisiert das Team des DRK Herzenswunsch-Mobil den Wunsch nach den Vorstellungen des Fahrgasts. Gerne stehen wir Ihnen hierzu auch beratend telefonisch zur Verfügung.

Antragsformulare

Bitte beantworten Sie unsere Fragen im Dokument "Wunschanmeldung" und senden uns dieses per Email an wunschanmeldungdrk-loerrach.de . Mit der Wunschanmeldung bitten wir Sie uns von der ärztlichen Schweigepflicht für Ihren behandelnden Arzt zu entbinden. Die in unserem Projekt mitwirkenden Ärzte werden in einem Gespräch mit ihrem behandelnden Arzt einen Austausch über die Durchführbarkeit des Wunsches aus medizinischer Sicht sprechen.