SchönauSchönau

Sie befinden sich hier:

  1. Kontakt
  2. Kontakt
  3. Ortsvereine
  4. Schönau

Ortsverein Schönau

Kontakt

DRK Ortsverein Schönau

1. Vorsitzender
Richard Renz

Waldstraße 50
79677 Aitern

Foto: DRK Schönau

Im Jahr 1930 wurde die Sanitätskolonne Schönau mit fünf aktiven Mitgliedern gegründet. Fünf Jahre später kamen die ersten Rotkreuz-Schwestern dazu. Im Rathausschuppen (Standort der heutigen Rettungswache) war ein einachsiger Handwagen zum Krankentransport und eine "Zieharmonikatrage" untergebracht.

1956 wurde der erste Krankenwagen für Schönau angeschafft. Seither ist in Schönau eine Rettungswache für das Gebiet des oberen Wiesental vorhanden. Sie ist untergebracht in dem 1975 für 250.000 DM gebauten Rotkreuzhaus neben dem Rathaus, in dem auch der Ortsverein seine Räume hat.

Im Jahr 1998 wurde mit dem Bau einer neuen Fahrzeuggarage im Wert von 130.000 EUR begonnen, die 2001 bezogen wurde. Im Jahr 2005 wurde ein Ford-Transit als Mannschaftsbus angeschafft, der einen über 20 Jahre alten VW-Bus ablöste.

Heute zählt der zwischenzeitlich 80 jährige Ortsverein 606 Fördermitglieder und 18 Aktive. Jährlich werden rund 1.700 Dienststunden geleistet. Seit 1968 werden außerdem jedes Jahr zwei Blutspendetermine durchgeführt, bei denen insgesamt über 17.500 Blutspenden gewonnen werden konnten.

Zu den Kernaufgaben des Ortsvereins gehören Sanitätsdienste (z.B. bei bei Reitturnieren, Fußballspielen, beim Belchenlauf und bei den Bundesliga-Wettkämpfen der Tauzieher) sowie die Mitwirkung im Katastrophenschutz. Dienste sowie Aus- und Fortbildung und Pflege der Kameradschaft werden in enger Kooperation mit den Ortsvereinen Todtnau und Zell durchgeführt, was sich sehr bewährt. Die Breitenausbildung in Erster Hilfe wird ebenfalls angeboten.

20 Seniorinnen nehmen regelmäßig an den Gymnastikstunden teil. Eine Jugendrotkreuzgruppe befindet sich im Aufbau. Im Einzugsbereich des Ortsverein Schönau stehen 12 Kleidercontainer bereit, die regelmäßig geleert werden. Die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen ist kameradschaftlich und sachorientiert.